Saisonbericht Sen 40+ 2016-2017

Bei uns Veteranen lautet die Devise „Freude am Fussball“. Diese Freude haben wir auch nicht abgelegt als wir bei unserm Auftaktspiel in die neue Saison in Grünstern gleicht mit sieben zu null untergegangen sind. Das Spiel wurde nach dem Match bei einem Bier analysiert und wir haben uns Besserung gelobt. Diese Besserung kam leider nicht so schnell und wir waren nach der Vorrunde das Schlusslicht der Gruppe. Bei unserem gemeinsamen Abschlussessen Ende Jahr haben wir Trainer die Mannschaft gelobt für ihr Engement das grosszügige Erscheinen an den Trainings und schlussendlich uns geschworen das wir nach der Rückrunde nicht mehr letzter sind. So kam es auch das wir uns für die Pleite im Auftaktspiel gegen Grünstern revanchiert haben und sie zuhause im Erlitten zwei zu null geschlagen haben. Das war der erhoffte Befreiungsschlag und so kamen wir doch noch zu mehren Siegen und Punkten was am Schluss  zu einem „Finalspiel“ gegen Etoile Biel führte um Platz drei in der Tabelle. Leider haben wir nur Unentschieden gespielt aber mit stolzen neunzehn Punkten haben wir gleichviel Punkte wie der dritte der SC Radelfingen. Die ganze Saison hat gezeigt das wir uns von Pleiten und Pannen nicht destabilisiert haben sondern zu einer richtigen Einheit geworden sind ja zu einer Mannschaft die Herz hat und auch neben dem Platz sehr gut funktioniert. Nach zwei Saisons haben wir Trainer Dänu und Dänu uns entschieden das wir uns wieder dem Fussballspielen widmen und das Training einem anderen Übungsleiter übergeben. Neuer Cheftrainer ist der Michael Hubacher der assistiert wird von Martin Kunz und Harry Kutin. Wir wünschen dem neuen Trainerstaff einen guten Start in die Saison und das wir in unserer „neuen“ Gruppeneinteilung noch viel Erfolg haben werden. Noch mal Merci für das grosszügige Geschenk das wir von euch Jungs erhalten haben. So jetzt ist alles erzählt ich freue mich auf die neue Saison mit den „Veteranen“. Es grüssen Dänu und Dänu