Saisonbericht Jun. Ea 2016-2017

Fast mit derselben Mannschaft wie im Vorjahr, es kamen 2 neue Spieler dazu, starteten wir in die neue Saison. Am Donatorenturier des FC Murten erreichte man den Final, welcher man leider gegen Courgevaux mit 1:0 verlor.

Nach den Siegen gegen Vully und Team Haut Lac mussten wir nach Courgevaux zu unserem Angstgegner reisen. Dieses Spiel verlor man, da wir nicht ins Netz, sondern x-mal die Torumrandung trafen. Bei den nächsten 3 Spielen (Murten, Gurmels, Vully) waren wir dann wieder siegreich. Jetzt kam es zum Spitzenspiel wieder gegen Courgevaux. An diesem Tag spielte die Mannschaft wie entfesselt. Man schickte den Gegner gleich mit einer 10:0 Packung nach Hause. Doch schon im nächsten Spiel kam die Ernüchterung. Man verlor gegen das Team Haut Lac und verlor somit den ersten Platz. Man war sich wohl nach dem zuvor klaren Sieg etwas zu sicher. Die nächsten Spiele gegen Gurmels und Vully gewann man dann wieder. Nun mussten wir warten, wie Courgevaux gegen Team Haut Lac spielt. Bei einer Niederlage von Courgevaux würde man die Vorrunde auf dem ersten Platz beenden. Man glaubte es kaum, aber Courgevaux verlor dieses Spiel, womit wir ncoh den 1. Platz erreichten.

Durch den Winter nahmen wir an 6 Hallenturnieren teil. Beim ersten Turnier (Kantonalfinal in Romont) konnten wir noch nicht brillieren. Man erreichte nur den 9. Rang. Die nächsten 2 Turniere (Bargen und das Heimturnier in Kerzers) gewann man. Am Turnier in Nidau erreichte man den 3. Schlussrang. Das wohl beste Turnier spielten wir in Überstorf. Als Gruppenzweiter erreichte man den Halbfinal. Dort traf man auf die Auswahl des Team Berner-Oberland. Dieses Spiel gewannen wir dank sehr viel Kampfgeist mit 2:0. Im Final traf man auf den FC Bern. Nach einem torlosen Spiel kam es zum Penaltykrimi. Dank unserem Torwart , welcher 2 Penaltys parierte, und unseren Schützen, welche sicher trafen, gewann man dieses Turnier. Am letzten Hallenturnier in der Rollhockey-Arena in Diessbach, traf man im Final gegen den FC Pieterlen, den man gleich mit 9:1 vom Platz fegte. Somit beendeten wir die Hallensaison sehr erfolgreich mit 4 Turniersiegen.

In der Frühlingsrunde spielten wir neu mit 3 Vertretern der Broyegruppe sowie mit dem FC Courgevaux und dem Team Haut Lac. Ziel war es natürlich, diese Gruppe zu gewinnen. Gleich in der ersten Runde bekamen wir es mit dem FC Domdidier zu tun. Wir kannten diesen Gegner überhaupt nicht. Wir gewannen dieses Spiel diskussionslos mit 6:1. Als nächstes mussten wir zum Team Haut Lac. Leider verpassten wir trotz zahlreichen Torchancen den Sieg und mussten uns mit einem Unentschieden begnügen. Nach Siegen gegen St. Aubin und Courgevaux kam es zum Spitzenspiel gegen den FC Avenches. Trotz hervorragendem Spiel reichte es uns nicht zum Sieg und es gab nur 1 Punkt. Nach 3 weiteren Siegen und einem Unentschieden kam noch das letzte Meisterschaftsspiel gegen den FC Avenches. Man wusste schon vor dem Match, das wir auch bei einem Sieg keine Chance haben, den ersten Platz zu erobern. Somit blieb unser Ziel, diese Meisterschaft ohne Niederlage zu beenden. Dank einer hervorragenden Teamleistung siegte man gegen den Gruppensieger mit 4:2. Somit haben wir unser Ziel, die Ungeschlagenheit, erreicht.

Am Bezirksfinal konnte man an die guten Spiele der Meisterschaft nicht mehr anknüpfen. Man wurde nur Gruppendritter und verpasste somit den Halbfinaleinzug. Die Enttäuschung war riesig.

Am Kantonalfinal, der leider am gleichen Tag wie unser Grümpelturnier stattfand, verpasste man um einen Punkt den Gruppensieg, welcher die Teilnahme zum Ausspielen der Plätze 1-4 gewesen wäre. Somit spielten wir nur um die Plätze 5-8. Leider verlor man diese 2 Spiele und wir beendeten dieses Turnier auf dem 8. Platz.

Trotzdem dürfen wir mit dem erreichten dieser Saison sehr zufrieden sein. Auf diesem Weg wünsche ich euch allen weiterhin viel Erfolg. Macht so weiter, denn Ihr seid auf dem richtigen Weg.

Vielen Dank an die Eltern für die Unterstützung, Vreni Laternser für das Waschen der Tenüs, dem Buvette-Team, den Platzwärten und den Verantwortlichen des FC Kerzers, welche im Hintergrund arbeiten.
Euer Trainer: Guido