Unnötige Niederlage des FC Kerzers I gegen Haute Gruyère I

Kerzers muss sich bei Haute-Gruyère 1:2 geschlagen geben.

Von Beginn an schlugen die Gäste aus Kerzers ein horrendes Tempo an und setzten im 2.-Liga-Spiel den FC Haute-Gruyère unter massiven Druck. Diese Dominanz schlug sich in den ersten zehn Minuten zwar in sieben Eckbällen, aber nicht in einem Tor nieder. Der holprige Platz in Grandvillard kam den technisch besseren Seeländern nicht entgegen. Als Haute-Gruyère nach zehn Spielminuten seinerseits zu einem Eckstoss kam, gelang es den Kerzersern nicht, den Ball aus der Gefahrenzone zu bringen. So konnten die Greyerzer erneut in den Strafraum flanken und Simon Gremaud unbedrängt per Kopfball zu Führung einnetzen. Ab diesem Zeitpunkt verlor Kerzers kurzfristig den Faden und musste seinerseits eine Druckwelle erdulden. Diese Phase wurde nur durch einen sehenswerten Konter der Seeländer unterbrochen. Dieser Angriff in der 26. Minute hatte es jedoch in sich: Marc Rotzetter fackelte nicht lange und schoss mittels Direktabnahme aus 20 Metern den Ausgleich.

Nach der Pause wogte das Spiel hin und her, wobei sich beide Torhüter mit einigen Glanzparaden auszeichneten. Die Zuschauer wohnten einem rasanten und engagierten Spiel bei. Yannick Raboud, auf der rechten Seite schön lanciert, zog in der 65. Minute ungestört in Richtung Strafraum. Von der Strafraumgrenze überlistete er Kerzers-Goalie Matti Arne Kuuse mit einem wunderschönen und unhaltbaren Lob zum 2:1. Ab diesem Zeitpunkt setzten die Gäste nochmals alles auf eine Karte. Die Angriffsbemühungen verliefen jedoch alle im Sande, so dass Haute-Gruyère die zwei Punkte, die es zum definitiven Ligaerhalt noch benötigt hatte, einfahren konnte.

«Wir haben alles daran gesetzt, dieses Spiel zu gewinnen», bilanzierte Marc Flühmann, Trainer des FC Kerzers, nach dem Schlusspfiff. «Man konnte aber gut sehen, dass es für unseren Gegner um viel ging. Sie haben es gut gemacht und nicht unverdient gewonnen.»

Telegramm

Haute Gruyère – Kerzers 2:1 (1:1)

Grandvillard. – 125 Zuschauer. Tore: 11. Gremaud 1:0. 26. Rotzetter 1:1. 65. Raboud 2:1.

FC Haute Gruyère: Jordan; Waeber, Schneuwly, Gremaud, K. Jahaj; Morina, Shaqiri, S. Jahaj, Ramabaja (86. Carvalho Pereira), Raboud; Sanches de Olveira.

FC Kerzers: Kuuse; Weber (83. Spycher), V. Kaltenrieder, M. Kaltenrieder, Moser; Stoll, Hubacher, Azizi, Gruber (57. Goncalves Leite); Zesiger (62. Ajdaroski), Rotzetter.

Bruno Hayoz FN