Der FC Kerzers I bezwingt das Schlusslicht Matran verdient 3-0

Die Seeländer gewinnen zu Hause gegen Matran mit 3:0.

Nach der bitteren Niederlage in Murten durfte man auf das Auftreten der Flühmann-Elf gespannt sein. Die Aufgabe war sicher nicht einfach, musste Kerzers doch auf sieben Stammspieler verzichten. In der ersten Halbzeit hatten die Gäste keine einzige Torchance zu verzeichnen, während die Gastgeber einige gelungene Spielzüge zeigten und ein halbes Dutzend Möglichkeiten herausspielte, wovon zwei genutzt wurden. Nach fast 20 Minuten wurde der mit dem Rücken zum Tor stehende Roman Zesiger im Sechzehner angespielt. Er fackelte nicht lange und versenkte den Ball aus der Drehung heraus im Netz. In der Folge vergaben Kevin Hubacher, Marem Ajdaroski und Dominik Moser weitere Topchancen. Dann luchste der junge Hubacher (38.) kurz vor der Mittellinie Matthieu Pitteloud den Ball ab, zog alleine gegen Goalie Vasilev, liess diesem keine Abwehrchance und traf zum 2:0. Kurz vor dem Halbzeitpfiff prüfte Dominik Forster mit einem Hammerschuss den Keeper, dieser zeigte eine super Parade und hielt seine Mannen im Spiel.

Weiter im Verletzungspech

Drei Minuten nach Wiederbeginn verzeichnete Matran seine erste Chance des Spiels. Ruben Pereira konnte aber einen Verteidigungsfehler nicht ausnutzen und setzte den Ball knapp neben das Tor. Dieser Pereira konnte in der Folge noch zweimal alleine gegen Matti Kuuse ziehen – beide Male blieb der Goalie Sieger. Nach einer Stunde erfolgte dann eine Schrecksekunde für Kerzers: Forster wurde brutal gefoult – mit gestrecktem Fuss direkt von hinten auf Kniehöhe. Forster musste vom Spielfeld getragen werden. 15 Minuten vor Spielende bekam Hubacher zweimal hintereinander die Chance zum 3:0. Beide Male konnte Vasilev erfolgreich abwehren. Das Sprichwort «Aller guter Dinge sind drei» bewahrheitete sich, denn im dritten Versuch traf dann allerdings Zesiger in die linke Goalieecke. Nun war das Spiel gelaufen. Kerzers hätte sogar noch einige Treffer mehr landen können, scheiterte jedoch am Keeper oder setzte den Ball nebens Tor. Fazit des Spiels: Hinten hielt Kuuse dicht, und vorne trafen die Jungen.

telegramm

Kerzers – Matran 3:0 (2:0)

Sportplatz Erli. 130 Zuschauer. SR. K. Auderset. Tore: 19. Zesiger 1:0, 38. Hubacher 2:0, 75. Zesiger 3:0

FC Kerzers: Kuuse; Comba, V. Kaltenrieder, M. Kaltenrieder, D. Moser; Forster (63. P. Moser), Hubacher, Azizi, Goncalves Leite (85. Schulz); Zesiger, Ajdaroski (84. Tanner).

FC Matran: Vasilev; Alfonso, A. Da Silva, Guggiari, Ruch (73. Resin); Hirt (57. Gallego), Fres, Pitteloud, S. Da Silva, Lopes (82. Sassi); Pereira.

Franz Brülhard FN