Frauen 2. Liga FC Kerzers I vs. FC Kirchberg 1-2

Zum Saisonstart stand mit dem FC Kirchberg ein Spiel gegen ein Team an, welches bekannt dafür ist hohen Druck auf die Ballführende auszuüben. Durch die Hohe Verteidigungsarbeit der Gegnerinnen waren wir gezwungen, schneller den Ball zu spielen und einen schnellen Seitenwechsel zu suchen. Nach Anfangsschwierigkeiten kamen auch wir zu unseren Torchancen. Doch leider verwehrten einmal der Pfosten und zweimal die Latte uns den Führungstreffer. Auch auf der anderen Seite verbuchte der FC Kirchberg einen Pfostenschuss. Mit einem Eckball schoss sich der FC Kirchberg in Führung. Wir liessen die Köpfe nicht hängen und spielten weiter nach vorne.

In der Pause hiess es „Kräfte sammeln“, um in der 2. Halbzeit nochmals alles geben zu können.

So starteten wir mit diversen viel versprechende Offensivaktionen, welche aber allesamt nicht zum gewünschten Torerfolg führten. Oftmals scheiterten wir an der fehlenden Kaltschnäuzigkeit im Abschluss. Die Gegnerinnen konnten nur noch kleinere Nadelstiche setzen, da sie meist mit Defensivarbeit beschäftigt waren. Mit der Zeit sahen wir uns gezwungen hinten zu öffnen, um mehr Druck nach vorne aufbauen zu können. So liefen wir leider in einen Konter, was in der 89. Minute das 0:2 bedeutete. Wir gaben auch jetzt nicht auf, da wir wussten, dass es eine längere Nachspielzeit geben würde, wegen den vielen Trinkpausen. So kamen wir nach einem schön herausgespielten Spielzug nochmals vors gegnerische Tor und erzielten das längst überfällige 1:2. Nun wurden die Gegnerinnen nervös und wussten sich nur noch mit Fouls zu wehren. Zum Schluss hatten wir noch sehr gute Chancen durch einen Freistoss und Eckball doch leider blieb es beim 1:2.

Christa Maeder