FC Kerzers Senioren vs FC Ins 5-1

Entsprechend den frühlingshaften Temperaturen spielten die heute von Patrick Hurni gecoachten Hausherren von Minute 1 an erwärmenden Fussball. Angriff um Angriff prasselte auf das Inser Tor und so war es auch nicht verwunderlich das Björn Dysli nach einer schön vorgetragenen Kombination zum hoch verdienten 1:0 einschieben konnte. Trotz anschliessendem Einbahnstrassenfussball wollte dem Leader aus Kerzers das beruhigende 2:0 einfach nicht gelingen. Fürst, Pfister, Kaltenrieder und Siegrist scheiterten allesamt entweder am Gäste-Torhüter, am Aluminium oder am eigenen Unvermögen. Fussballspieler wie auch Fans kennen ja die alte Weisheit „Wer die Tore nicht schiesst…“ – und so war es auch logisch das 30 Sekunden nach Wiederanpfiff der Ausgleichstreffer fiel. Doch anstatt nun den Sand in den Kopf zu stecken (Gruss an Lothar Matthäus) legte der FCK nun endgültig die Leinen los. Mit einem Prachtstor sorgte Marco Pfister für die neuerliche Führung. Kurz darauf behielt der selbe Spieler bei einer 1 gegen 1 Situation die Nerven und schob souverän zum 3:1 ein. Nach zwei mustergültigen Flanken von Kaltenrieder und Freitag war es anschliessend Fürst vorbehalten mit zwei Kopfballtreffern für die endgültige Entscheidung zu sorgen. Das Resultat hätte noch um einige Tore höher ausfallen können, doch gegen Ende scheiterten die Kerzerser mal für mal wieder am eigenen Unvermögen. Dank dieses Sieges bleiben unsere Senioren weiterhin an der Spitze der Seeland-Gruppe.